Das schreibt die Presse über TYSON:

Tyson lässt die Luft brennen

Weil's im Frühjahr so gut war, gibt es am Samstag, 30. September, die zweite Kneipennacht des Jahres. 
Mit dabei: Tyson. Die fünf Jungs lassen mit Covers einiger der größten Bands der Rockgeschichte die Luft im "Leon's" brennen. 
AC/DC, Deep Purple und Whitesnake haben sie ebenso drauf wie die Red Hot Chili Peppers. 

(SCHWARZWÄLDER BOTE - 14. September 2006)

....zu einem fulminanten Partywochenende hatte der VfR Klosterreichenbach bei der Feier seines 75-jährigen Bestehens eingeladen. Die VfR-Rocknight bildete den perfekten Auftakt. .........

"Tyson" ließ es auf der Bühne bis in die späten Abendstunden richtig krachen. Als prominenter Gast ließ sich sogar der Silbermedalliengewinner aus Turin, Jens Gaiser blicken

(SCHWARZWÄLDER BOTE - 25. Juli 2006)
....Fast noch heißer als auf dem Spielfeld ging es beim "Rock am Turm" zu, wo die Hardrock-Coverband "Tyson" Klassiker der Rockgeschichte stilecht interpretierte.

(SCHWARZWÄLDER BOTE - 19. Juli 2006)
....Die Ehinger suchten offensichtlich das Gedränge, und ein bisschen Körperkontakt durfte ruhig sein.
Im ''Stern'' hatte man am meisten davon. Für Bedienungen war kaum ein Durchkommen, und die Männer der Gruppe ''Tyson'' mussten sich jeden Quadratzentimeter Auftrittsplatz erkämpfen. Da brauchte selbst ein Gitarrenkoffer zu viel Stauraum.

(SÜDWEST PRESSE - Ehinger Tagblatt - 02. Mai 2006

Wo "Cats Eyes" sind, folgt oft "TYSON", noch eine Spur härter und diesmal besonders heftig drauf. Drummer Felix Ohngemach, der sich anschickt, einer der besten der Region zu werden, zog bei vielen im Publikum ehrfürchtige Bewunderung auf sich. Und Frontmann Willi rief die Fans übermütig zum Strip auf. Das übernahmen aber dann zwei Profis...
(Schwarzwälder Bote 26. September 2005)

Mit einem Heimspiel beginnt auch der Abend am morgigen Samstag, wenn TYSON aus dem Raum Freudenstadt in den Ring steigt und es knackigen Hard-Rock von Deep Purple über AC/DC bis The Who und Red Hot Chilli Peppers auf die Ohren gibt.
(Schwarzwälder Bote 13. Mai 2005, Ankündigung Huzstock 2005)

Die Hardrocker TYSON genossen es am Samstag sichtlich, die Riesenbühne bis unters Dach mit Stimme, Beats und Saiten-Sound zu füllen, und fingen sogar schon ein bisschen früher an - um sich länger austoben zu können.
(Schwarzwälder Bote 17. Mai 2005, Huzstock 2005 Spezial)

 

 

... die Kletterei über die Bahngleise hat sich gelohnt: Im Zelt der Motorradfreunde rockt "Familie" TYSON...
... Sie haben die Verstärker voll aufgedreht und zelebrieren Sound von Red Hot Chili Peppers, AC/DC, Deep Purple "and another Whitesnake", wie Will in stets perfektem Englisch ankündigt. Matt schlägt die Gitarre wie eine Kirchenorgel und der Sound schneidet ins Trommelfell wie Brotmesser.
(Schwarzwälder Bote 08. September 2004)

 

... alle sind wegen TYSON gekommen, ein seit nunmehr eineinhalb Jahren musizierender Geheimtipp.
... Umso größer die Sensation, wenn er zu Hardrock aus den 70ern bis 90ern seine Stimme erhebt. Scheinbar mühelos beackert Will Felder wie AC/DC, Deep Purple oder Whitesnake, und die Musiker stehen dem Gesangstalent dabei in nichts nach...
... Konzertveranstalter sollten TYSON buchen! Die beißen nicht und wollen nur spielen - und das können die richtig gut...
(Schwarzwälder Bote 16. Dezember 2003)